Anmeldung

Solarstrom

Solarstrom Inselanlagen

Inselanlagen sind autonome, nicht mit dem Netz verbundene Solaranlagen. Sie werden dort erstellt, wo das öffentliche Netz nicht zugänglich ist oder dessen Zuführung mit zu grossen Kosten verbunden wäre. Zum Beispiel bei Wochenend- und Ferienhäusern, Gartenlauben, Berg- und Alphütten, aber auch bei Wohnmobilen und Campingwagen.

Prinzipschema

Die Solarmodule (blau) wandeln das einfallende Sonnenlicht in elektrischen Strom um. Über den Solarladeregler (schwarz) wird der Gleichstrom an den Verbraucher geliefert und mit überschüssigem Strom die Solarbatterie (rot) gespeist. Wird ein Wechselrichter (weiss) parallel zur Batterie angeschlossen, kann in begrenzter Menge 230 V Wechselstrom bezogen werden.

Anlagebeschrieb

Der erzeugte Strom wird während des Tages in speziellen Solarbatterien gespeichert und abends oder bei Bedarf aus den Batterien bezogen. Mit dem zusätzlichen Einbau eines Wechselrichters kann innerhalb der Inselanlage ein Netz mit 230 V Wechselstrom aufgebaut werden. Die Grösse der Anlage (Modul- und Batterieleistung) muss an die Menge und Leistung der verwendeten Verbraucher angepasst sein, um einer Überlastung vorzubeugen. Bild: Autonome Solaranlage für Alpbetrieb

Vorteile und Merkmale von Inselanlagen

  • Für 12 V bzw. 24 V Gleichstromanlagen stehen eine Vielzahl von elektrischen Lampen und Geräten zur Auswahl. DC-Autoadapter für z.B. Notebooks oder Mobiltelefone können problemlos an 12 V Anlagen angeschlossen werden.
  • Das Gleichstromnetz ist weniger gefährlich und wird mit handelsüblichen Sicherungsautomaten abgesichert. Die Kabel sind grösser dimensioniert als bei der 230 V Hausinstallation.
  • Mittels Wechselrichter kann das Verbrauchernetz zum Teil oder komplett auf 230 V Wechselstrom umgestellt werden. Hier gelten dieselben Sicherheitsbestimmungen wie beim 230 V Haushaltsstrom.

 
hassler energia alternativa ag
Resgia 13 CH-7432 Zillis
Kasernenstr. 36 CH-7000 Chur
Fon: +41 81 650 77 77
Fax: +41 81 650 77 70
info(at)hassler-solarenergie.ch